Wir13er

Unwetterwarnung

AMO

FB Bundesheer

Der Vorstand

Sprache wählen

13er Musik

PDFDruckenE-Mail

7. Maiandacht mit anschließendem „Großen Österreichischen Zapfenstreich“ am 11. Mai 2000.
Sitzend am Boden von links: Braumann Bernhard, Schachermair Alois, Pumberger Roland, Rauber Stefan, Roither Martin, Hinterberger Christian; Sitzend auf der Bank von links: Buttinger Erwin; Reisegger Kerstin; Kasteneder Melanie, Weber Daniela, Glechner Andreas, Heitzinger Peter, Mayr Hermann, Schmied Julius, Weber Andrea, Angleitner Gabriele, Hatzmann Magit, Frauscher Sylvia, Braun Johann; Stehend von links: Brückl Johann, Standartenträger Schindlinger Erwin, Duft Hans-Peter, Schredl Felix, Frauscher Norbert, Lindinger Franz, Strasser Josef, Strasser Gerhard, Petershofer Franz, Mayrleitner Johann, Pohr Markus, Dannreiter Alois, Fischer Markus, Höckner Peter, Tischler Friedrich, Stöckl Raimund, Weiss Elisabeth; Stehend auf der Bank von links: Gesswagner Andreas, Ornetsmüller Karl, Bögl Karl, Holzinger Karl-Stefan, Gaisbauer Gerhard, Berger Helmut, Feichtenschlager Christoph, Penninger Josef, Wageneder Kurt, Reich Gerhard, Eichberger Stefan, Schifflhumer Thomas; Stehend auf Tisch von links: Danecker Franz, Hörmanseder Johann, Berger Michael, Roither Klaus, Erhard Walter, Hörandtner Gerhard, Zeilinger Adolf, Bögl Fritz, Wintersteiger Gerhard, Schönberger Herbert

13erMusik - ein Erfolg seit über 12 Jahren
Schneidig vor unter dem K.&K. Infantriemarsch wurde im Jahr 2000 die 13er Musik gegründet.
Unter dem Bataillonskommandant Obstlt Klaus Erler wurde
bereits 1989 eine Bataillonsmusik aufgestellt. Die musikalische Leitung hatte Vzlt Julius Schmid.
Mit Beginn des Assistenzeinsatzes an der burgenländischen Grenze im Jahr 1990 war es nicht mehr möglich den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten.
Am 01. 12.1997 rückten über 80 Mann bei der 3. Kompanie als Betriebskontingent ein. Darunter waren acht Musikanten, einer von ihnen unser heutiger Kapellmeister Michael Berger.
Im Juni 1998 kam uns zur später Stunde bei einem gemeinsamen Journaldienst die Idee für die Gründung der 13er Musik. Gfr Berger meinte dazu: "Da spuima an schneidig vor, da hauts da an linken Fuaß automatisch viere!".
Beim Bezirksmusikfest im Juli 1999 in Senftenbach legten wir uns den Termin für die erste Musikprobe fest. Am 9. Februar 2000 fand die beschlossene Probe in der Kaserne statt. Unter der Leitung von Zgf Heitzinger  Peter war die erste Probe mit 49 Musiker/innen ein voller Erfolg.
Unser erster großer Auftritt war im Anschluss an die 7. Vereinsmaiandacht am 11. Mai 2000
mit der Aufführung des großen Österreichischen Zapfenstreichs - dirigiert von Vzlt Julius Schmid.
Seither folgten zahlreiche erfolgreiche Einsätze, wie bei
Kommandoübergaben,
Angehörigentagen der 4. Panzergrenadierbrigade am Truppenübungsplatz  Allentsteig 2000 und 2001,
10-Jahresfeier mit Partnerschaftsabschluss,
Ausbildungsbesprechung Sektion III in Salzburg,
Pfingstfest in Moos,
Nationalfeiertag Wien,
Heldenplatz 2002 und 2003,
Tag der offenen Tür 2002, 2005 und 2007 in der Zehner-Kaserne,
Eröffnung der Landessportanlage der Union in Linz,
Umrahmung der Partnerschaftsunterzeichnung Marineverbände in der Hofburg,
Abschiedsparade der US-Army in Bad Aibling,
Garnisonsball 2004, 2005, 2010 und 2011, 2012,

Tag der Reservisten in Moos,
Jubiläumsfeier in Ried 2008 und
20 Jahre Feier 13er-Kameradschaft.
Im August 2001 gaben wir für die Abrüster ein Open Air Konzert „Der Grundwehrdienst in Bild und Ton“.
Nicht nur militärische Anlässe, sondern auch drei Hochzeiten wurden von uns musikalisch umrahmt.
Für Daniela und Christian Holzbauer spielten wir im August 2003.
Im Mai 2007 gab es für uns die erste Musikerhochzeit. Flötist Erwin Buttinger heiratete seine Klarinettistin Ursula. Beide lernten sich bei der 13er Musik kennen.
Im Juli 2011 verschönerten wir eine Hochzeit in der bekannten Kaiservilla in Bad Ischl. Wiederum ein Musikerpärchen, jedoch in einer anderen Liga. Der Bräutigam studierte Cello und die Braut Klavier in Wien.
Für die letzten 12 Jahre möchte ich mich bei allen Musiker/innen sehr herzlich bedanken, besonderer Dank gilt:
den Stadtkapellen Ried im Innkreis und Braunau,

den Marktmusikkapellen Eberschwang, St. Martin, Neumarkt/H. und Taiskirchen,
den Musikvereinen Gurten, Peterskirchen, Geiersberg, Hohenzell, Eggerding, Schardenberg, Antiesenhofen-Reichersberg und Senftenbach.
den Ortsmusiken Geinberg, St. Marienkirchen am Hausruck und Ranshofen,
den Musikkapellen Mehrnbach und Tumeltsham,
der Trachtenmusik Obernberg am Inn und Kirchheim im Innkreis,
der Pfarrmusik Ort im Innkreis,
der Musikkapelle der OÖ Straßenverwaltung
der Eisenbahner Musikkapelle Braunau,
ein besonderer Dank an alle Obmänner, Kapellmeister und Stabführer der oben genannten Kapellen.
Bei militärischen Übungen heißt es „Kampf der verbundenen Waffen“.
Beim 13er Musikkorps heißt es „Musizieren der verbundenen Vereine“.








 

joomla template